Willkommen

Willkommen bei Yehudi Menuhin Live Music Now, Berlin e.V.!  Seit 1996 gibt es unseren Verein in Berlin. Zur Zeit fördern wir 124 junge Musiker und organisieren über 250 Konzerte im Jahr, in 88 verschiedenen Institutionen wie z. B. in Krankenhäusern, Altenheimen, Gefängnissen, Behinderteneinrichtungen etc. 26 ehrenamtlich tätige Mitglieder betreuen die Konzerte in den Institutionen. Sie wählen die geeigneten Musiker aus, halten engen Kontakt zu den Ansprechpartnern und entwickeln auf diese Weise eine ganz persönliche Beziehung zu ihren speziellen Institutionen, zu ihrem Konzertpublikum und zu den Musikern.

 

YEHUDI MENUHIN wäre am 22. April 100 Jahre alt geworden -
YEHUDI MENUHIN Live Music Now Berlin e.V. wird 20 Jahre alt!
 

Am 19. April gab es ein großes Benefizkonzert unter der Schirmherrschaft von Daniela Schadt im Konzerthaus Berlin mit den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker. Aus diesem Anlass haben wir eine Festschrift erstellt, die Sie hier als PDF herunterladen können.

Hommage an Yehudi Menuhin

Das Konzerthaus Berlin feiert den 100. Geburtstag Yehudi Menuhins vom 22. April bis 1. Mai mit einer stimmungsvollen Hommage.
Sie erinnert mit Konzerten, Filmvorführungen, einer Ausstellung, einer Festschrift und vielen weiteren Veranstaltungen an den großartigen Menschen und Musiker und sein bis heute lebendiges Vermächtnis. Familienmitglieder, Weggefährten und Freunde begleiten die Hommage: Menuhins Tochter Zamira Benthall, sein Sohn Jeremy Menuhin, sein Biograph Humphrey Burton, der Maler Norman Perryman, der Filmemacher Bruno Monsaingeon u.a
Ausführliche Inforamtionen:

 

 

Deutschland Radio Kultur - Feature Live Music Now Berlin

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


Am 12. April 2014 hat die Theodor Heuss Stiftung die Vereine von YEHUDI MENUHIN Live Music Now in Deutschland  mit einer Medaille geehrt. In einem festlichen Rahmen wurden dem diesjährigen Preisträger Christo und den vier Medaillenträger die Preise verliehen. Die Medaille wurde von Marie Steinbeis, der Gründerin von LMN in Deutschland entgegen genommen.

 

Foto Beate Wätzel

 

 

Musiker und Einrichtungen schreiben über die Zusammenarbeit mit unserem Verein und ihre Erlebnisse dabei:

 

 

Wann hören die Schüler unserer Schule freiwillige klassische Musik oder gehen ins Konzert???

Nie!?

Doch, sie hören andächtig zu, machen mit und sind begeistert, wenn die Musik zu ihnen kommt, die Schüler mitnimmt auf eine emotionale Reise.

Wie war das nochmal?

"Bach, Mozart, Beethoven, die Namen habe ich schon mal gehört. Die Musik ist langweilig, das höre ich nie!" Das war die Meinung vieler Schüler, bis sie Werke von Bach, Mozart und vielen anderen Komponisten live hören durften, oft begeistert waren, sich entspannt von der Musik mitreißen ließen und sich auf das nächste Konzert freuten.

Dass die Schüler die Musikinstrumente aus der Nähe betrachten, oft auch anfassen und ausprobieren durften, war spannend, lehrreich und direkte Erfahrung zugleich, eigentlich die beste Methode für den Musikunterricht. Wir bedanken uns recht herzlich beiFrau v. Gizycki für die jahrelange Zusammenarbeit. Sie hat viele schöne Konzerte für uns organisiert.

Die Schüler und Kollegen/innen der ehemaligen Grüne-Trift-Schule und der 6. Schule Treptow-Köpenick, ganz besonders Frau Türpe - Musiol

 

 

Hiermit ein großes Dankeschön an alle Mitglieder und Betreuer, die mich und die Projekte, in denen ich involviert war "gebucht" und vorgeschlagen haben.

Die Dankbarkeit des Publikums bei jedem einzelnen Auftritt, sei es auch nur ein minimales Schimmern in den Augen der Zuhörer oder gar die Begeisterungsrufe einer ganzen Schulklasse, werde ich niemals vergessen.Ich habe kein LMN-Konzert gegeben, bei dem die Musik keine Wirkung erzeugte - und dies ist wohl die Bestätigung des Erreichens des LMN-Grundgedankens!

Simon Quinn April 2016

 

Ich möchte mich für die für die schöne Zeit mit Yehudi Menuhin Live Music Now bedanken. Ich habe in dieser Zeit eine Menge wunderbare Momente mit den anderen Musikern, den Betreuern und vor allem mit dem Publikum erleben dürfen. Vieles davon, besonders die Erlebnisse mit den Kindern der Schulklassen, hat mich geprägt und ist Bestandteil meiner heutigen Auffassung als aufführender Künstler und bei der Entwicklung von Konzertkonzepten. Nicht zuletzt habe ich über die Konzerte Kontakte zu Musikern geknüpft und ausgebaut, mit denen ich heute zusammenarbeite. Ich wünsche Ihnen und den nachfolgenden Stipendiaten weiterhin alles Gute!

Clemens Hund-Göschel

 

Ich bedanke mich für die schöne Zeit die ich bei LMN hatte und bedaure natürlich, dass ich jetzt gehen muss. Ich räume aber sehr, sehr  gerne meinen Platz für junge talentierte Musiker. Ich möchte mich auch bei Ihnen bedanken, denn Sie, liebe Lily Heiliger und Donata Brockdorff, sind ja die treibende Kraft im Hintergrund. Vielen Dank, für Ihre ganze Arbeit, Energie, Vertrauen und vor allem Liebe, die sie nicht nur in LMN, sondern auch in uns Musiker reingesteckt haben und ja auch weiterhin noch tun werden

Marie Séferian

 

Guten Tag, ich bin Minhee Lee. In meinem Kopf sind Erinnerung von den letzten fünf Jahren – die  lange Zeit mit LMN ist vorbei. Es war für mich eine ganz, ganz besondere Zeit mit LMN. Ich habe durch LMN viel gelernt, viele besondere Erfahrungen gemacht, besondere Momente gehabt, von Ihnen viel Unterstützung bekommen, u.s.w. Ich bedanke mich bei Ihnen ganz, ganz herzlich! Es ist nicht genug mit dem Wort 'Danke'… Es ist schade, dass  die Zeit mit LMN vorbei ist, aber freue mich sehr auf neue junge Stipendiaten. Und wenn Sie mich als guest-ehemalige Stipendiatin irgendwo brauchen, bin herzlich dabei. Ich danke Ihnen für Alles! Alles Gute!

 

Vielen herzlichen Dank für die wunderbare Betreuung. Ihre Unterstützung, wunderbare und berührende Konzerte und nach jedem Konzert das Gefühl bekommen zu haben: Was ich tue, berührt und beschenkt Menschen.

Die Arbeit, die Sie alle ehrenamtlich für LMN leisten, ist etwas Besonderes und ein Geschenk für die Welt.

Johanna Bartz

Seit einigen Jahren finden bei uns regelmäßig klassische Konzerte statt, die sich durch hohe persönliche Präsenz, große Spielfreude der Künstler sowie exzellente Gestaltung der Konzerte auszeichnen. Wir sind dankbar für diese Bereicherung, weil sie unsere Arbeit der Betreuung meist dementer Bewohner unterstützt. Es gibt immer wieder verblüffende Reaktionen während der Konzerte. Beeindruckend ist die hohe Konzentration. Das Publikum ist zwischen 75 und 104 Jahre alt. Eine alte Dame, die weder ihre Tochter erkennt, noch weiß, daß der neben ihr sitzende Herr nicht ihr Ehemann ist, ist plötzlich in der Lage, ein klares Statement über die Bedeutung der Musik abzugeben.   

Dagmar Fischer - Leiterin Betreuung im Katharinenhof Haus Abendstern Potsdam

 

Die Konzerte, die ich mit meinen Kammermusikfreunden für LMN spielen konnte haben uns jedes Mal viel Freude bereitet, insbesondere die mehr "pädagogisch" angelegten Auftritte in Schulen im Wedding werde ich nicht so schnell vergessen! Vielen Dank für die Förderung und die Auftrittsmöglichkeiten und alles Gute für die nachrückende Generation! 

Lisa Werhahn Januar

 

Mir wird die Zeit mit LMN unvergessen bleiben, neben den reichen Erfahrungen in den unterschiedlichen Einrichtungen natürlich auch die Menschen und unermüdlichen Organisatoren. Ich denke, es war eine gute Sache. Ich werde mich bemühen, den Geist von LMN, mit Musik Menschen zu helfen, auch außerhalb der Förderung weiterzutragen.

Xiao Xiao Zhu

 

Ich bedanke mich für die Förderung durch LMN. Die Konzerte waren, jedes für sich, eine tolle Erfahrung und Bereicherung!

Anna Molina

 

Wir haben durch die Konzerte immer wieder erleben können, wie Musik die Menschen berührt und miteinander verbindet. Ich denke dabei an einen Jungen mit Down-Syndrom, der uns nach dem Konzert zu seinem Geburtstag einladen wollte, an strahlende Kinderaugen in einer Weddinger Grundschule, die in ihrem Leben  vielleicht nie wieder ein Stück klassische Musik hören, an eine Frau im Hospiz, die an ihrem Krankenbett unter Tränen wahrscheinlich ihr letztes Weihnachtslied von uns gehört hat, an einen demenzkranken Opernsänger, der seinen eigenen Namen nicht mehr kannte, aber bei dem Lied "am Brunnen vor dem Tore" mit voller Inbrunst einstimmte. All diese Begegnungen lassen dankbar werden - dankbar für die eigene Gesundheit, dankbar dafür, daß wir Musik machen dürfen und dankbar dafür, durch das Musizieren etwas für andere Menschen tun zu können.

 

 Dörthe Haring-Zauber, Arne Zauber

Ich habe sehr viel von LMN profitiert und bin Ihnen allen für die vielen schönen Konzerte , die ich spielen durfte, dankbar! Ich habe durch LMN viele besondere Orte und Menschen kennengelernt, es war eine sehr reiche Zeit. Ich denke natürlich auch besonders gern an das Konzert im Musikinstrumentenmuseum zurück - was für ein Privileg, dort mitwirken zu dürfen

Dschin-u Oh, Flöte, promoviert an der Humboldt Universität

 

Ich bin Euch sehr dankbar! Ich bin sehr glücklich, daß ich bei Euch als Mitglied war und für all die Leute spielen durfte. Jetzt denke ich auch sehr oft an Euch und die vielen Konzerte in Berlin. Das hat wirklich viel Spaß gemacht. Wie ihr wißt, habe ich jetzt eine Stelle in Köln, aber wenn ihr mich irgendwann braucht, sagt mir einfach Bescheid. Ich komme und spiele immer sehr gern für Euch.

Bonian Tian, Violoncello, jetzt Solocellist im Gürzenichorchester Köln

 

 

Vielen Dank für den großen Applaus und die vielen lachenden Gesichter zu unseren Konzerten in den letzten Monaten.
Es ist schön, wenn ein Konzert so gut ankommt und man als Ensemble so herzlich aufgenommen wird. Gute Musik fällt aber nicht einfach so vom Himmel, sondern bedarf vieler Jahre harter Arbeit; harter Arbeit, die ohne eine professionelle Organisation für Konzerte sinnlos ist. Von daher möchte ich an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Organisatoren von "Live Music Now" aussprechen, die siese sehr zeit- und nervenaufreibende Arbeit übernehmen und uns als Musiker den Rücken frei halten, ein Konzert nur aus musikalischer Sicht zu planen und zu spielen. Dies findet man im wahren Musikerleben leider nur selten, zeigt einem aber wunderbar auf, wie gut Musik sein kann, wenn sie nur aus der Musik entspringt. Vielen Dank "Live Music Now"

Jörg Vollerthun, Posaunist im Ensemble "german trombone vibration" 

 

Ich habe durch Live Music Now unglaublich tolle Erfahrungen sammeln können. Ich durfte vor Menschen spielen, die ohne Eure Hilfe nicht mit meiner Musik in Berührung gekommen wären, und bei jedem Konzert wurde mir vor Augen geführt, welch enorme Wirkung Musik  haben kann.
Für all dies bin ich dankbar und hoffe sehr, daß die Idee von LMN noch lange Bestand haben wird.

Christopher Noodt

 

Es war eine außergewöhnlich wichtige Erfahrung für mich, an all diesen Orten zu spielen (Gefängniss, Drogenentzugsanstalt, Behindertenheim, AIDS-Station im Krankenhaus usw.)
Es gab eine besondere Begebenheit, bei der Oli Potratz und ich auf der AIDS-Station gespielt haben. Eine junge Frau, die im Sterben lag, wurde im Bett auf den Flur gefahren. Sie lag nur ein paar meter von uns entfernt und sah uns mit großen Augen an. Jedesmal, wenn wir angefangen haben, zu spielen, hat sie die Augen geschlossen und uns mit voller Hingabe zugehört. Ich glaube, seitdem hat uns nur selten jemand mit solcher Intensität zugehört. Wir haben an diesem Tag auf jeden Fall mit eben solcher Hingabe gespielt.

Arne Jansen

 

Ich denke Sie haben gemerkt, mit welcher Freude ich an dem Konzert mitgewirkt und in dieser Besetzung das wundervolle Brahms-Trio musiziert habe. Auch gebe ich die wertvollen Erfahrungen und die Unterstützung, die ich durch LMN bekommen habe, gern durch entsprechendes Engagement zurück.

Rouven Schirmer

 

Zwei Saxophonistinnen mit klassischer Ausbildung, einfach so, ohne Begleitinstrument?
Sicher waren einige Konzertbesucher am 5. März mit Skepsis in den Saal des Vivantes Wohnpflegezentrums "Haus Jahreszeiten" gekommen. Andere erinnerten sich nicht einmal daran, daß sie heute ein Konzert hören würden. Überrascht waren hinterher nahezu alle.
Das anspruchsvolle Programm, das von Barockmusik über jazzige Melodien bis hin zu der eigens für das Shiva-Duo geschriebenen Komposition "balladesk" von Hannes Zerbe aus dem jahr 2007 kaum etwas ausließ, sprach sowohl die Gäste von außerhalb wie auch die Heimbewohner an.
Viele bedankten sich persönlich bei uns und wollten uns, selbst als wir nach Kaffee und Keksen zusammenpackten, nicht von der Seite weichen. Man war sich des Saxophons vorher nur als Jazz-Instrument bewußt gewesen und war nun von der Virtuosität und Klangschönheit beeindruckt. Langweilig wurde es auch nicht, waren wir doch mit einem ganzen Fuhrpark von Instrumenten vorgefahren. Acht verschiedene Instrumente (darunter Saxophone aller Größen und Formen und eine Querflöte) wurden den Zuhörern während des Konzertes präsentiert.
Es war schön, zu spüren, daß wir an diesem Nachmittag Menschenmit unserer Musik erreicht haben.

Uta Pfeuffer, Kathrin Sommer - Shiva Duo 

 

Das Jacques Thibaud Trio Berlin hat von Live Music Now zahlreiche Auftritte in Berlin vermittelt bekommen. Besonders in unseren Anfangsjahren waren dies wichtige Gelegenheiten, unser Können und neues Repertoire vor einem freundlich gesinnten  Publikum auszuprobieren. Daß unsere Zuhörer in einem Berliner Seniorenheim ihre Begeisterung zwar nicht durch Händeklatschen, sondern nur durch umso kräftigeres Betätigen der Hupe ihres Rollstuhls ausdrücken konnten, hat uns gezeigt, daß die Konzerte von Live Music Now tatsächlich Musik zu Menschen bringen, die ansonsten vom Konzertleben zumeist ausgeschlossen wären - und welch dankbares Publikum wir Musiker dort vorfinden können.

 Das Jacques Thibaud Trio - Philip Douvier

 

Nichts ist so vergänglich wie Musik: kaum hat man die Luft mühsam in Schwingung versetzt, sind die Töne auch schon unwiederbringlich verklungen. Für mich war das als Student eine sehr frustrierende Erfahrung: Als Klangerzeuger nichts Bleibendes schaffen zu können. Wofür also das Ganze? Bis ich eines Vormittags vor einer Gruppe von sechzig behinderten Kindern ein LMN Konzert spielte. Sie sind total ausgeflippt, als wir anfingen zu spielen. Alle haben geschrieen und getanzt und geklatscht - es war phantastisch! Und genau das ist das Wunderbare an LMN. Es führt Spieler und Zuhörer ohne Barriere zusammen und Musik kann hier ihr Wesen zeigen, nämlich Menschn zu bewegen und zu berühren, wo sie es nicht für möglich gehalten haben. Und so kann man als Musiker eben doch etwas bewegen.
Viele Erlebnisse und Erfahrungen aus meiner Zeit bei LMN, schöne wie schlimme, werde ich nie vergessen.

Johannes Moser 

 

Mir ging es bei meinen Auftritten für Live Music Now immer darum, die Liebe und die Bereicherung, die ich durch die Musik empfinde, so ursprünglich wie möglich zu vermitteln. Die Dankbarkeit, die mir von diesem Publikum entgegengebracht wurde, ist eine Erfahrung des Glücks, die ich gern in mein Berufsleben hineintrage.

Sirij Schütz

 

Ich danke Ihnen für die wunderbare unvergeßliche Erfahrung mit LMN.
Es war eine schöne, sehr fruchtbare Zeit.

Melina Burlaud

 

Ich bin stolz und dankbar für diese zwei Jahre Zusammenarbeit mit LMN.

Gregoire Fedorenko

 

Ich möchte mich gleich heute Morgen für diese zwei vergangenen LMN Konzerte bedanken! Es war für mich eine sehr schöne bereichernde Erfahrung. Danke dafür! Auch Martin Helmchen war sehr angetan von der Aufmerksamkeit der Menschen. Es hat auch ihm unglaubliche Freude bereitet!

Annedore Oberborbeck